Logo 1 Zukunft für Kinder - Aldea Laura e.V. Logo 2
Home
Info Projekt Chronik Verein Berichte Helfen Fotos Sitemap English

Aktivitäten der Schule


FUNIGA
FUNIGA - Futuro para ninos, Guatemala-Alemania
Zukunft für Kinder - Aldea Laura e. V.


Besuch im Zoo "La Aurora" in Guatemala-Stadt

Im Unterricht, den wir von der Vorschule bis zur 6. Klasse Grundschule erteilen, behandeln wir
verschiedene Themen, die wichtige Kenntnisse betreffen und die vorrangig zum täglichen
Umfeld der Schüler Bezug haben. Hierbei sind zu erwähnen: die Lebewesen, Verkehrsschilder,
Verkehrsmittel, die Straße „Interamericana“, die zur Hauptstadt Guatemala-Stadt führt,
(Anm. RB: „Panamericana“ ist ein Straßensystem, das Alaska mit Feuerland verbindet. Die
„Interamericana“ ist der Teil davon, der Mexiko und Mittelamerika durchquert.),
der Unterschied zwischen Dorf, Stadt und Land sowie auch die Möglichkeit, wegzufahren und etwas
zu sehen, was sie noch nie gesehen hatten, da die Mehrzahl der Schüler einzig und allein den
Hin- und Rückweg zu ihrem Zuhause kennt.

Aus diesem Grund und als geplante Aktivität zum Abschluss der zweiten Lektion führten wir
den Besuch des Zoos „La Aurora“ durch. Dieser befindet sich in der Zone Nr. 13 der
Hauptstadt. Wir brachten 99 Schüler dorthin, davon waren 19 aus der Vorschule, 15 aus der
1. Klasse, 13 aus der 2. Klasse, 21 aus der 3. Klasse, 7 aus der 4. Klasse, 10 aus der 5. Klasse und
14 aus der 6. Klasse. Außerdem 10 Lehrer, 15 Eltern/Väter, also insgesamt 124 Personen.

Diese Fahrt fand am Freitag, 31.05.13, statt. Abfahrt war um 3:00 Uhr morgens am
Haupteingang der Schule. Wir hatten zwei Busse mit je 62 Passagieren. Ankunft in der
Hauptstadt war um 8:30 Uhr. Vor dem Eintritt in den Tiergarten frühstückten wir in der
Grünanlage des Parkplatzes. Danach ordneten wir die Schüler nach Jahrgangsstufen um dann
eingelassen zu werden. Wir mussten lange warten, da auch mehrere Bildungseinrichtungen aus
verschiedenen Teilen des Landes dort waren.

Anstellen vor dem Zoo

Um 10:00 Uhr morgens traten wir ein und begannen den Rundgang. Wir beobachteten und
erklärten jede der verschiedenen Tierarten und bildeten dazu Gruppen. Die Kinder waren sehr
glücklich, die Tiere unterschiedlichster Größen, Farben, Ernährungsgewohnheiten zu sehen und
so nah vor sich zu haben. Unter vielen anderen Tieren waren es die 12 Humboldt-Pinguine, die
man erst kürzlich in den Zoo gebracht hatte, die die meiste Aufmerksamkeit auf sich zogen.
Am Eingang wurden uns Pässe für die Spiele innerhalb des Parks überreicht. Die großen Kinder
vergnügten sich dabei sehr bei einer riesengroßen Rutsche und den Trampolinen. Danach
machten wir eine kurze Pause, in der sie sich erfrischen konnten und Obst aßen.

Tiere im Zoo

Um 13:30 Uhr verließen wir den Zoo, um in der Grünanlage des Parkplatzes zu Mittag zu essen.
Jedes Kind erhielt zwei Brote zur Ergänzung des Mittagessens, und anschließend um 15:00 Uhr
machten wir uns fertig, um in den Bus zu steigen und nach Momostenango zurückzufahren. Auf
dem Rückweg machten wir zweimal Halt, damit die Kinder auf die Toilette gehen und sich etwas
erfrischen konnten. Um 20:00 Uhr abends kamen wir wieder am Haupteingang der Schule an, wo
die Eltern bereits auf ihre Kinder warteten.

Auf Wiedersehen

Es ist auch wichtig zu erwähnen, dass dank der Mitwirkung der Eltern/Väter, der Lehrer und
vor allem der Einrichtung FUNIGA unsere Unternehmung durchgeführt werden konnte.

Übersetzung: August 2013 / R. Buchner



Zurück zur Startseite