Febr. 2022: Besondere Spende des NGN

Das Projekt-Seminar von Frau Altmann am  Neuen Gymnasium in Nürnberg hat eine „Jugendbuchwoche“ organisiert. In dieser Woche wurden ganz viele Aktionen durchgeführt wie beispielsweise ein Vorlesetag für die Unterstufen, eine Leseolympiade, ein Bücherbasar und die Eröffnung eines Büchertauschschrankes. Beim Bücherbasar wurden von den Schüler*innen Kinder- und Jugendbücher spendiert, die wir dann drei Tage lang in […]

Juana María Vicente Velásquez, 6. Klasse

Juana María ist am 14. Okt. 2009 geboren. Die Mutter heißt María Der Vater hat die Familie verlassen, als Juana María gerade 5 Jahre alt war. Allein die Mutter muss nun sie und ihre Geschwister versorgen. Sie arbeitet von Mittwoch bis Freitag als Köchin ziemlich weit auswärts in San Francisco El Alto, so dass Juana […]

Edgar

Edgar Eduardo Catro Ajxup, 4.Kl., Ältester von 2 Brüdern, mein Vater Martin Castro Tzoy und mein jüngster Bruder leben in  der Stadt Sololá, ca.70 km von hier entfernt. Er will, dass ich bei ihm einziehe, aber ich will nicht, weil er mich bestimmt in seinem Laden arbeiten lässt. Meine Mutter Paulina Ajxup Pelicó, bei der […]

Bericht von Johana

Yohana Graciela Ajanel, 4.Kl. Mein Vater ist schon lange verstorben, ich erinnere mich  nicht an ihn.. Ich lebe zusammen mit meiner Mutter Juana Itzep Ajxup und meiner Schwester Juanita, Zusammen suchen wir nach dem besten Weg, um Geld zu verdienen, damit wir Brot kaufen können. Um zu überleben, müssen wir manchmal in die Berge gehen, […]

Glück und Unglück: Wie es zwei Ehemaligen geht.

Im Juli 2021 haben wir zwei Berichte von einer Schülerin und einem Schüler zugeschickt bekommen, die 2014 – 2016 die 7. – 9.Kl. (Basico) an unserer Schule besucht hatten. Beide hatten als Berufsziel „Rechnungsprüfer, Buchhalter“ angegeben und sind heute 20 Jahre alt. Sie kommen  aus kinderreichen  Familien. In ihrem Bericht erinnern sie sich begeistert an […]

Juli 2021: Corona-Situation in Guatemala und in unserer Schule

Juan Pelicó, der Direktor unserer Schule, berichtet: Wichtig ist die Feststellung, dass Teodoro (= Gründungsvater unserer Schule) der erste war, in dessen   Familie sich die Situation verändern konnte, weil die meisten seiner Kinder bis jetzt selbst keine Kinder haben. Alle haben einen guten Job, vier von ihnen befinden sich in den USA. Ich rede hier […]

Das Schicksal der Flüchtlinge an der mexikanisch-amerikanischen Grenze

In der Süddeutschen Zeitung vom 26. April 2021 gab es einen Bericht über die Flüchtlingssituation an der Grenze von Mexiko in die USA. Vor allem Menschen aus Guatemala, El Salvador und Honduras versuchen in das Sehnsuchtsland USA zu kommen. Sie fliehen vor der Armut und der Korruption, die ihre Heimatländer zerfrisst, vor der Gewalt von […]

Reisebericht 2018 -Einweihung der neuen Schule

2018.04.24.Reisebericht