Einträge von

Juli 2021: Corona-Situation in Guatemala und in unserer Schule

Juan Pelicó, der Direktor unserer Schule, berichtet: Wichtig ist die Feststellung, dass Teodoro (= Gründungsvater unserer Schule) der erste war, in dessen   Familie sich die Situation verändern konnte, weil die meisten seiner Kinder bis jetzt selbst keine Kinder haben. Alle haben einen guten Job, vier von ihnen befinden sich in den USA. Ich rede hier […]

Hurra, der Minibus ist da!

  Am 28.5.2021 hat der Vorstand der Anschaffung eines neuen Autos (Minibus Toyota Hiace) zugestimmt. Gründe dafür sind vor allem das hohe Alter des bisherigen Toyota-Pickup (24 Jahre) und die damit einhergehenden immer größeren Kosten für Reparaturen. Außerdem hat er ja schon mehr als 500.000 km auf dem Buckel. Allradantrieb ist auf Grund der verbesserten […]

Neueste Infos vom Mai / Juni

Bitte unbedingt notieren: 18. Sept. 2021 Jahreshauptversammlung Eine Einladung mit allen Details folgt im August. Nach 8 Monaten hatten wir im Juni wieder eine Präsenz-Vorstandssitzung. In den ansteckungsgefährden Pandemiezeiten haben wir uns mit Emails und mit einer Skype Sitzung verständigt. Nun ist es so weit: Wir brauchen unbedingt ein neues Auto. Unser Toyota Pickup hat […]

Neueste Infos vom April

Auf verschiedene Anfragen von unserer Seite hat Juan, der Direktor geantwortet: Unter den Lehrern, Angestellten und Schülern ist trotz Corona alles in Ordnung. Regelmäßiger Unterricht unter den üblichen Hygienemaßnahmen findet statt. Schwer ist es für die Kinder, die keine Eltern haben. In den staatlichen Schulen gibt es anscheinend seit März keinen Unterricht Die Zahlen zu […]

Neueste Infos vom März 2021

Mangels Thematik von unserer Seite aus haben wir das Skype Gespräch im März abgesagt. Daraufhin hat uns der Chef unseres Projektes, Juan Pelicò einiges per E-Mail mitgeteilt. Zu Mario, der ca. 10 Jahre Lehrer an unserer Schule war und seit Dez. 2020 illegal in den USA ist, hat er keinen Kontakt. Seine Frau mit den […]

Febr. 2021 – Skype-Infos

Personalien Alle Lehrer*innen sind gesund, auch in ihren Familien ist soweit alles ok. Der Sekretär Cesar ist wieder genesen. Im Januar fiel manches in seinem Arbeitsbereich an, das an seiner Stelle Edgar erledigt hat. In vier Familien (auch bei Cesar) sind Infektionen nachgewiesen. Ihre Kinder gehen trotzdem in die Schule. Juan ist ein Stück weit […]